pcr-lab.com - Hygiene-Tests , Analysen +mehr  
SUMME: 0,00 EUR
bakterien test

Kategorien
  Biokorrosions, Biofilm
  Hygiene-Test
  Parasiten
  Wasser und Umwelt
  Mensch und Tier
  Lebensmittel
  Haus und Wohnung
  Laborbedarf-HACCP & HYGIENE
Suche
 Erweiterte Suche »
Kontakt
Kontakt
Sicherheit



Versand von Gefahrgut



Gefahrgut-Klassifizierung von Probenmaterial und  Transport


PCRlab  stellt seinen Kunden  für den Rückversand  eine  den neuesten Vorschriften genügende Verpackung  entsprechend Verpackungsvorschrift P650  (ADR)  und Kennzeichnung.  Die Beförderungsvorschriften der Deutschen Post  sowie dem  Test-Set beiliegende Verpackungs-anweisung sind zu beachten.
(download  der Versandvorschrift der Deutschen Post  unter  Broschüre)

Die bisherige Einteilung der Mikroorganismen auf Grund ihres Gefährdungspotentials in die bekannten vier WHO-Risikogruppen, die nach wie vor für das Arbeiten im Labor im Bereich der Biostoff-VO Anwendung finden, wurde bereits ab 01.01.2005 im Gefahrgutrecht durch die zwei Kategorien A und B auf Vorschlag der WHO ersetzt. Man kann sie vereinfachend als „Transport-Kategorien“ bezeichnen. Damit soll bei der Risikobewertung den – verglichen mit Laborarbeiten - eingeschränkten Infektionsmöglichkeiten beim Gefahrgut-Transport Rechnung getragen werden.

Einteilung Mikroorganismen nach WHO

Risikogruppe 1     umfasst Mikroorganismen, bei denen es unwahrscheinlich ist, dass sie Krankheiten bei Menschen oder Tieren hervorrufen. Mikroorganismen und Stoffe, in denen sie enthalten sind, unterliegen nicht den Anforderungen des Gefahrgutrechts.
Beispiel: Bacillus subtilis, Staphylococcus epidermidis.

Risikogruppe 2     umfasst weniger gefährliche Krankheitserreger mit mäßiger individueller Gefahr und mit geringer Gefahr für die Allgemeinheit.
Beispiel: Staphylococcus aureus, Yersinia enterocolitica.

Risikogruppe 3     umfasst gefährliche Krankheitserreger mit hoher individueller Gefahr, aber
geringerer Gefahr für die Allgemeinheit aufgrund begrenzter Übertragungs-gefahr und vorhandener Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung.
Beispiel: Bacillus anthracis, Hepatitis-B-Virus, HIV.

Risikogruppe 4     umfasst die gefährlichsten Krankheitserreger der Klasse 6.2, die – direkt oder
indirekt – auch von einem Individuum auf ein anderes übertragen werden können und gegen die eine wirksame Behandlung und Vorbeugung normaler-weise nicht verfügbar ist. Sie stellen eine hohe individuelle und hohe Gefahr für die Allgemeinheit dar.
Beispiel: Ebola-Virus, Lassa-Virus, Pockenviren.

Einteilung Mikroorganismen nach Gefahrgutrecht in Transport-Kategorien

Kategorie A

Hierzu gehören Erreger von als „lebensbedrohend oder tödlich“ charakterisierten Infektionskrankheiten wie Pocken oder virale hämorrhagische Fieber (z.B. Ebola-, Lassa- und Marburg-Virus). Sie gehören sämtlich zur Risikogruppe 4 laut Biostoff-VO und sind in einer Beispielliste zu Absatz 2.2.62.1.4.1 ADR aufgeführt (s. Tabelle 1). Je nach ihrer Wirtsspezifität werden sie gefahrgutrechtlich unterteilt in „UN-Nr. 2814 – humanpathogen“ und „UN-Nr. 2900 – nur tierpathogen“. Erreger, die sowohl human wie auch tierpathogen sind, z. B. Milzbranderreger, werden der UN-Nr. 2814 zugeordnet. Abweichend davon sind in der Liste eine Reihe bakterieller und viraler Erreger der Risikogruppen 3 und 3** der Kategorie A zugeordnet worden, sofern sie in Form von Kulturen transportiert werden. Beispiele sind Bacillus anthracis (nur Kulturen) oder Mycobacterium tuberculosis (nur Kulturen). Hier führte lediglich die Transportform als Kultur zur Einordnung in die Kategorie A. Die offizielle Beförderungsbezeichnung für Materialien der Kategorie A heißt „Ansteckungsgefährlicher Stoff – gefährlich für Menschen“ (UN 2814) bzw. „- gefährlich nur für Tiere“(UN 2900).

Kategorie B

Alle übrigen von der Definition der Kategorie A nicht erfassten Krankheitserreger (d. h. im wesentlichen pathogene Mikroorganismen der Risikogruppen 2 und 3 sowie Prionen) gehören zur Kategorie B. Entsprechende Untersuchungsmaterialien sind der UN-Nr. 3373 zuzuordnen. Die offizielle Beförderungsbezeichnung dafür wurde ab 01.01.2007 geändert von vormals „Diagnostische Probe“ in jetzt „Biologischer Stoff, Kategorie B“.

Regelung Postversand

Die Deutsche Post AG hat ihre „Regelungen für die Beförderung von ansteckungsgefährlichen Stoffen – Brief NATIONAL“ mit Wirkung vom 1.01.2007 den aktuellen Gefahrgutvorschriften angepasst. Da diese Regelungen privatrechtlicher Natur sind, hat die Post davon Gebrauch gemacht, im Rahmen ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen Einschränkungen und Verschärfungen ihrer Anforderungen vorzunehmen.

Befördert werden insbesondere:

•    Freigestellte medizinische/veterinärmedizinische Proben und Untersuchungsmaterial ohne Krankheitserreger in Verpackungen analog P650 („P650 light“), zugelassen auch mit flexibler Versandhülle.
•    Patientenproben, mikrobiologische Kulturen u.a. ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie B (UN 3373), jedoch nach wie vor nur bis zur Risikogruppe 2 in Verpackungen nach P650. Darüber hinaus fordert die Deutsche Post hierbei eine starre, kistenförmige Außenverpackung (formstabile Faltschachtel); die Verpackung muss von der BAM geprüft und zugelassen sein (im Fachhandel erhältlich); der Versand erfolgt nur als Maxibrief (Porto z. Z. 2.20 €).

Nicht zugelassen zum Postversand sind u. a.:

•    Ansteckungsgefährliche Stoffe jeglicher Art der Kategorie A
•    Patientenproben und mikrobiologische Kulturen der Kategorie B, Risikogruppe 3

Die letztgenannte Einschränkung, die auf die im Gefahrgutrecht nicht mehr relevanten Risikogruppen Bezug nimmt, geht auf die Deutsche Lufthansa Cargo zurück. Diese ist der Hauptcarrier für das Nachtluftpostnetz der Deutschen Post. Die starre und vom Sicherheitsstandpunkt her nicht gerechtfertigte Haltung der Lufthansa wird von der Bundesärztekammer, dem Robert Koch-Institut und dem Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie seit längerem kritisiert, da sich daraus Einschränkungen, Mehrkosten und Behinderungen bei der Bekämpfung wichtiger Infektionskrankheiten wie HIV, Hepatitis und Tbc ergeben.

Zurück



Willkommen zurück!
E-Mail:
Passwort:
Informationen
zu Wasser und Umwelt
zu Mensch und Tier
zu Lebensmitteln
zu Haus und Wohnung
zu Bio-Korrosion
zu Hygiene-Test
Index
neue Kontaktdaten wegen Umzug
zu Haus und Wohnung
zu Hygiene-Test
zu Laborbedarf für Hygiene- und Qualitätskontrolle
Bestellung-Analyse
Sitemap
Mehr über...
Liefer- und Versandkosten
Privatsphäre/Datenschutz
zu Wasser und Umwelt
Gefahrgut
Unsere AGB's
Impressum
Newsletter Anmeldung






Preisvergleich bei Idealo.de Kelkoo - Vergleichen. Kaufen. Sparen. Preisvergleich Preisvergleich.org Preisvergleich.eu Preisvergleich.ch Preisvergleich.at Preissuchmaschine - Ihr Preisvergleich